Neue Lehrstellen per WhatsApp
Keine Lehrstellen zu Ihren Suchkriterien gefunden.

Diese Lehrstellen könnten dich auch interessieren:

INTERSPAR GmbH 113843 1has order: 1has parent order: 1
WOLFGANG DENZEL AUTO AG 113055 1has order: 1has parent order:
XXXLutz KG 111828 1has order: 1has parent order:

Design/Grafik/Foto/DruckSeit der Erfindung der Kamera haben Menschen das Bedürfnis, besondere Momente in Bildern festzuhalten, um sich später beim Ansehen an den Tag zu erinnern. Genauso spielen visuelle Reize in der Marketingabteilung eine große Rolle und werden gezielt eingesetzt. Durch diese Entwicklung hat sich die Fotografie zum Ausbildungsberuf entwickelt und kann mehr als ein Hobby sein. In deinem Beruf, der ein gewisses Talent für Fotografie erfordert, hast du die Aufgabe, Fotografien von verschiedenen Motiven anzufertigen. Dabei kannst du von unterschiedlichen Gruppen engagiert werden. Seien es Personen, die eine möglichst vorteilhafte Perspektive sehen wollen oder Firmen, die für Werbezwecke möglichst professionelle und ansprechende Bilder haben wollen: Der Fotograf muss das Wissen und die Kreativität haben, um jeden Auftrag zufriedenstellend abzuschließen. Dabei ist der Umgang mit der Kamera, mit Objektiven oder der richtige Einsatz von Beleuchtung ein zentraler Aspekt. Die Anpassung der Kamera an das Tageslicht oder die Größe des zu fotografierenden Objektes ist wichtig, um ein optimales Foto aufzunehmen. Im Nachhinein ist bei der Fotobearbeitung der Umgang mit Bearbeitungsprogrammen wie Photoshop zu erlernen sowie die Nutzung von sonstiger Software für die Erstellung von Fotopräsentation. Auch das Design eigener kreativer Ideen wie Logos kann gefordert werden. Gearbeitet wird in Fotofachgeschäften, im Marketing oder, in selteneren Fällen, als selbstständiger Fotograf. Ein weiteres Berufsfeld ist die Druckbranche. Heutzutage werden mehr denn je Drucktechniker gebraucht, da die moderne Massenwerbung oft eine Vielzahl an gedruckten Materialien verwendet, aber auch der Handel mit Büchern und Zeitschriften sehr präsent ist. Während der Ausbildung werden verschiedene Drucktechniken erlernt und der Umgang mit den dazugehörigen Maschinen. Außerdem lernt man Druckerfarben und deren Bestandteile bzw. Mischanteile kennen. Im weiteren Prozess der Vermarktung von Fotografien oder ähnlichen Medien werden heutzutage speziell ausgebildete Multimediakaufleute eingesetzt. Diese sind nicht nur für den Verkauf, sondern auch für Marketingmaßnahmen zuständig, um den Bekanntheitsgrad der Produkte zu erhöhen. Dieser Job ist sehr vielseitig und greift sogar bis in die Buchhaltung des Unternehmens hinein. Dabei erwirbt man ein technisches Knowhow über die genutzten technischen Mittel und die Fotografie an sich. Für die zielgerichtete Kundenberatung muss fundiertes technisches Wissen über sämtliche Produkte vorhanden sein. Ebenso muss man eine gewisse Marktkenntnis besitzen und ist nicht manchmal nicht nur auf eine Marke oder Firma spezialisiert. Du kannst in diesen Berufen dein Hobby ausleben und deiner Kreativität freien Lauf lassen, da dies deine Resultate nur verbessern kann. Die Fotografien sind dann ein Teil deiner eigenen Kreation und zeigen dir auf direktem Wege, wie gut du deinen Einfallsreichtum nutzen kannst.